Aktuelles

Land Rheinland-Pfalz fördert unser Projekt

Vom 24. bis 28. Februar waren wir in Wien, um im Rahmen der Zero Konferenz unser Projekt „Arbeitgebermodell mit Unterstützung“ vorzustellen und den Innovationspreis des Zero Projekt 2015 entgegenzunehmen.

Aktion Mensch fördert unser neues Projekt online Kurse für behinderte Arbeitgeber/innen

Angebote für Menschen mit und ohne Behinderung

 

in den Bereichen

 

Bildung, Freizeit und persönliche Assistenz.

Aktuelle Meldungen

Wir trauern über den Tod unserer Kollegin Stefanie Pfaff, die am 19. Mai plötzlich und für uns alle unerwartet und viel zu früh verstarb.

Unsere Gedanken sind bei ihren Angehörigen und Freunden.

Onlinekurse

Wir haben unser Angebot für Arbeitgeber-Onlinekurse erweitert.

Wir bieten ab 2016 zusätzliche Wochenendblockseminare für Anfänger und Fortgeschrittene im Arbeitgebermodell sowie für Berater/innen zum Thema Peer Counselling und persönliche Assistenz/persönliches Budget.

Weitere Informationen hier

Themenabende bei rmi

Themenabend: Teilhabegesetz

07.04.2016 18:30 Uhr

Ibis Hotel, Mainz, Holzhofstraße 2

 

Das geplante Bundesteilhabegesetz für Menschen mit Behinderung ist ein wichtiges Thema, weil es hier um die Reform verschiedener Hilfen für behinderte Menschen geht. Nach den  intensiven Diskussionen im letzten Jahr soll das Gesetz dieses Jahr vom Deutschen Bundestag und vom Bundesrat verabschiedet werden, so dass es am 1. Januar 2017 in Kraft treten kann.

 

Ottmar Miles-Paul, Koordinator der Kampagne für ein gutes Bundesteilhabegesetz, wird uns  im Rahmen eines weiteren Themenabends von Rhein-Main inklusiv auf den neuesten Stand bringen. Dabei wird er sowohl auf die zentralen Forderungen für ein gutes Bundesteilhabegesetz eingehen als auch die aktuellen Vorschläge für das Gesetz erläutern.

 

Wie immer bei unseren Themenabenden gibt es auch im Anschluss an den Vortrag und Diskussion wieder einen Snack und die Möglichkeit sich bei einem Glas Wein ungezwungen auszutauschen.

 

Wie immer wird um Anmeldung unter corina.zolle@rhein-main-inklusiv.de gebeten. Die Teilnahme ist kostenlos.

Themenabend: Sex und Behinderung?

 

 27.10.2015, 18:30 Uhr,

Ibis Hotel, Mainz, Holzhofstraße 2

 

Das Thema Sexualität und Behinderung ist vielfältig, wird aber oftmals tabuisiert. Es gibt Mythen, Irrglaube und Unwissen. Die Veranstaltung will aufklären (und dies richtet sich nicht nur an die Menschen mit Behinderung) und nähert sich dem Thema aus verschiedenen Perspektiven: Partnerschaft und Liebe, Behinderung als Fetisch und sexuelle Dienstleistungen für behinderte Menschen sind hiervon wichtige Facetten. Sie soll offenen Raum für den Austausch und für Informationen rund um das Thema bieten.

Christian Bayerlein, der Referent des Abends, hat spinale Muskelathrophie und ist von Beruf her Informatiker. Sexualität ist ein wichtiges Thema für ihn und er genießt Körperlichkeit sehr. Er sagt von sich selbst, er ist sehr im reinen mit sich und seinem Körper und offen für schöne Begegnungen.

Im Anschluss an den Vortrag mit Diskussion gibt es wieder bei einem Snack und einem Glas Wein die Möglichkeit ungezwungen Fragen zu stellen und sich untereinander kennen zu lernen.

Um Anmeldung unter corina.zolle@rhein-main-inklusiv.de wird gebeten, die Teilnahme ist kostenlos.

Rechtliche Aspekte beim Persönlichen Budget und im Arbeitgebermodell

 

15.09.2015, 18:30 Uhr,

Ibis Hotel, Mainz, Holzhofstraße 2

 

Die Mainzer Sozialrechtsanwältin, Julia Heineck, informiert über rechtliche Aspekte beim Persönlichen Budget und dem Arbeitgebermodell. Die Juristin war während ihrer Studienzeit selbst als Assistentin im Arbeitgebermodell beschäftigt und hat die rechtliche Unterstützung von Menschen mit Behinderungen, die ihre Assistenz im Rahmen des Arbeitgebermodell selbst organisieren zu einem ihrer Arbeitsschwerpunkte gemacht.

 

Im Anschluss an den Vortrag mit Diskussion gibt es noch bei einem Snack und einem Glas Wein die Möglichkeit ungezwungen Fragen zu stellen und sich untereinander kennen zu lernen.

 

Um Anmeldung unter corina.zolle@rhein-main-inklusiv.de wird gebeten, die Teilnahme ist kostenlos.

Land Rheinland-Pfalz fördert unser Projekt

Das Land Rheinland-Pfalz (Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demographie) fördert unser Projekt „Teilhabemanagement – Beratung und Unterstützung beim Arbeitgebermodell“ mit einem Zuschuss in Höhe von rund 30.000 € für das Jahr 2015.

 

Hierdurch wird gewährleistet, dass Menschen mit Behinderung, die in Rheinland-Pfalz wohnen und auf persönliche Assistenz angewiesen sind, eine trägerunabhängige Beratung und Information zum Thema Assistenz und Arbeitgebermodell erhalten können.

 

Die Beratung und Unterstützung erfolgt ausschließlich durch Beraterinnen und Berater, die selbst eine Behinderung haben und deshalb Assistenz benötigen (Peer Counselling).

2 Veranstaltungen im Mai in Österreich

Durch unsere Teilnahme am „Zero Project“ ist unser internationaler Bekanntheitsgrad gestiegen. So wurden wir als Referenten zu den österreichischen Landeskonferenzen in Salzburg und der Steiermark eingeladen, um dort die persönliche Assistenz und das Arbeitgebermodell mit Unterstützung bekannter zu machen.

Die Konferenz in Salzburg findet am 5. Mai statt, die in Graz (Steiermark) am 28. Mai.

“Zero Project” in Wien 2015: Corina Zolle im ORF 2 – Interview zum Thema selbstbestimmtes Leben und persönliche Assistenz für Menschen mit Behinderung, in der Sendung „Heute Mittag“

Corina Zolle bei der Überreichung der Auszeichnung

Zum Auftakt der 4. Zero Project Conference mit dem Thema „Selbstbestimmtes Leben und politische Teilhabe“ wurde am 25.2.2015 der Zero Project Award verliehen. Initiator Martin Essl (Essl Foundation) überreichte gemeinsam mit Jakob von Uexkull (World Future Council) und Silvia Balmas (European Foundation Centre) im Rahmen einer inklusiven Abendveranstaltung im United Nations Office Vienna den anwesenden Vertreterinnen und Vertretern der Innovative Practices und Innovative Policies die Urkunden. Die ausgezeichneten Projekte wurden im Laufe des dreitägigen internationalen Gipfeltreffens vorgestellt und von den anwesenden rund 500 ParlamentarierInnen, VertreterInnen von Organisationen von Betroffenen, NGOs, Stiftungen und Unternehmen aus über 50 Ländern diskutiert. „Wir sind sehr erfreut darüber, dass es unser Projekt „Case Management – Teilhabemanagement – Persönliche Assistenz im Arbeitgebermodell mit Unterstützung“ soweit geschafft hat.“

 Link zum ausgezeichneten RMi-Projekt bei Zero

Der 1. Kurs ist bereits ausgebucht.

 

Am 02.02.2015 startet der erste Onlinekurs unseres von der Aktion Mensch geförderten Projekts „Onlinekurse für behinderte Arbeitgeber/innen“. Jeweils Montagabend von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr über einen Zeitraum von 11 Wochen. Der 1. Kurs ist jetzt bereits ausgebucht. Anmeldungen für Folgekurse werden aber auch jetzt schon gerne entgegengenommen. Der 2. Kurs startet, sobald wieder 10 Teilnehmer/innen zusammengekommen sind.

 

Für dieses Jahr sind aber auch noch Kurse für etwas Fortgeschrittenere geplant. Im Frühjahr/Frühsommer startet der Onlinekurs für behinderte Arbeitgeber/innen II, „Wie gründe und führe ich meinen eigenen Betrieb“, im Sommer/Herbst folgt dann ein Berater/innen-Kurs, für alle, die es ganz genau wissen wollen.

 

Weitere Informationen  hier. Bitte schicken Sie Ihre verbindliche Anmeldung unter Angabe Ihres Namens und Ihrer Anschrift formlos per E-Mail an corina.zolle@rhein-main-inklusiv.de.

Im Rahmen des Teilhabe-Managements bieten wir jetzt auch psychologische Unterstützung und Krisenintervention an.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© RMi e.V. 2014